Letteplatz, Berlin - DE

Hess erneuert Außenbeleuchtung auf dem Berliner Letteplatz - Projekt erhält „Nationalen Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur“

Mit der Umgestaltung des Letteplatzes im Berliner Stadtbezirk Reinickendorf ist aus dem ehemals wenig attraktiven Gelände ein beliebter Quartierstreffpunkt entstanden. Die rund 7.300 Quadratmeter große Fläche wurde im Auftrag des Bezirksamts von der Landschaftsarchitektin Barbara Willecke und ihrem Büro planung.freiraum auch auf Grundlage von Anwohnerwünschen neu strukturiert und mit Außenleuchten von Hess wirkungsvoll in Szene gesetzt.

Auszeichnung für innovative Gestaltung

Aufgrund seines vorbildlichen Charakters als integrativer Ort der Begegnung und des generationenübergreifenden Miteinanders, erhielt der Letteplatz den „Nationalen Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur“. Staatssekretär Rainer Bomba übergab die Auszeichnung an Quartiersvertreter und Projektteilnehmer am 11. Oktober 2012 auf dem internationalen Kongress „Städtische Energien“ in Berlin.

Mit dieser Auszeichnung würdigt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Städte bauen. Städte leben“ wegweisende Projekte der Stadtentwicklung. Im Fokus stehen innovative Gestaltungs-Ansätze, die attraktive Räume für unterschiedliche Aktivitäten und Nutzergruppen des städtischen Lebens schaffen. Ihr Pilot- charakter soll zum Mitgestalten anregen und Impulse für urbanes Leben geben.

© Andreas Süss

Beleuchtung im Dienste der SicherheitBeleuchtung im Dienste der Sicherheit

LED-Module sorgen für hohe Lichtqualität

Um ein hohes Sicherheitsempfinden zu gewährleisten, legten sowohl die Bürger als auch die Planer großen Wert auf eine durchgängige Beleuchtung der Wege während der Nachtstunden bei möglichst geringem Energieverbrauch. Dabei fiel ihre Wahl auf funktionelle Außenleuchten von Hess mit langlebigen und energieeffizienten LED-Modulen. Diese sind auf unterschiedliche Beleuchtungssituationen im Freien zugeschnitten und benötigen auch bei durchgängigem Betrieb sehr wenig Energie. Weitere Vorteile liegen in der hohen Lichtqualität durch die gute Farbwiedergabe sowie in der angenehmen Atmosphäre, die durch das warmweiße Licht der LEDs entsteht.

Insgesamt kamen Mastleuchten des Typs RESIDENZA und Überspannungsleuchten der Serie VILLAGE zum Einsatz. Speziell für dieses Projekt wurden die Überspannungsleuchten mit dem multifunktionalen LED-Modul LEVO bestückt. Seine Besonderheit: Die großflächige Mehrfachlinse sorgt für eine breitstrahlende Lichtverteilung und verhindert Schattenzonen.

Gliederung in thematisch-funktionale Bereiche

Unter dem Motto „Ein Wohnzimmer für Alle - Umgestaltung für Jung und Alt“ ist es dem Projektteam gelungen, aus der bislang kaum genutzten Fläche einen stark frequentierten interkulturellen Nachbarschaftsplatz zu erschaffen: Durchdacht angelegte Aufenthaltsräume in Form von Spielbereichen, Promenaden und Erholungszonen ermöglichen nun ein generationenübergreifendes Miteinander über Alters-, Herkunfts- und Geschlechtsunterschiede hinweg.

Räume zum Spielen und Verweilen

Die Zonierungen und deren Übergänge zwischen den einzelnen Teil-Räumen plante die Landschaftsarchitektin Barbara Willecke besonders sorgfältig. „An den Eingängen gibt es zum Beispiel vielfältige Aufenthaltsmöglichkeiten, die es den Besuchern erleichtern, miteinander ins Gespräch zu kommen“, sagt die Expertin. Niedrige Zäune strukturieren ein Innen und Aussen, so dass Spielplatznutzungen innerhalb des Letteplatzes geschützt werden, ohne diesen zu zerteilen. Die bestehende "Baumhalle2" wird nachts durch die wie Kronleuchter eingefügten Überspannungsleuchten besonders akzentuiert. Insgesamt fügt sich die Beleuchtung tagsüber zurückhaltend, nachts aber stimmungsvoll in die Gesamtgestaltung ein.

Verwendete Produkte

Weitere Informationen

Ausführliche Angaben zum Wettbewerb „Stadt bauen. Stadt leben“ des Ministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung finden Sie unter www.stadtbauenstadtleben.de

Aktuelle Informationen über Aktivitäten, Projekte und Aktionen rund um den Letteplatz erhalten Sie auf der offiziellen Webseite des Quartiersmanagements Letteplatz: www.qm-letteplatz.de

Projektinformation

Ort / Land
Reinickendorf - Berlin, Deutschland
Lichtplanung
Andreas Beine, Hess
Bauherr
Bezirksamt Reinickendorf und Quartiersmanagement Letteplatz
Architekt
Barbara Willecke planung.freiraum, www.planungfreiraum.de
Loading...