28. Juli 2014

Zertifizierung zum
"Bekannten Versender"

Mit der erfolgreichen Zertifizierung zum „Bekannten Versender“ durch das Luftfahrt-Bundesamt hat Hess die Weichen für kürzere Versandzeiten im internationalen Warenverkehr gestellt. Als „Bekannter Versender“ trägt Hess der Luftfahrtsicherheit Rechnung und kann Produkte schneller liefern, da bei Luftfrachtsendungen künftig vorab keine zusätzlichen Sicherheits-
kontrollen mehr erfolgen.

Höhere Lieferqualität, kürzere Lieferzeiten

Grundlage der im Juni 2014 erfolgten Zertifizierung ist eine Sicherheitserklärung des Verladers. Hess verpflichtet sich, festgelegte Sicherheitsmaßnahmen für Luftfrachtsendungen bei der Verarbeitung, der Lagerung und dem Transport von Waren einzuhalten. So wird die Sicherheitskette von Hess bis zur Airline ohne zeitintensive zusätzliche Kontrollen sichergestellt. Darüber hinaus tragen jährliche interne Validierungen dazu bei, die sichere Lieferkette im Unternehmen aufrecht zu erhalten.

Strenge Standards für internationalen Warenverkehr

Die Bedingungen für den internationalen Warenverkehr wurden nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 deutlich verschärft. Weltweit etablierten sich neue Standards für den Austausch von Gütern. Neu entwickelte Zertifizierungssysteme, wie die des „Bekannten Versenders“, sollen ein Maximum an Sicherheit beim internationalen Warentransport gewährleisten. Als „Bekannter Versender“ erfüllt Hess am Hauptsitz des Unternehmens in Villingen-Schwenningen die umfassenden Voraussetzungen der Luftfracht-Zertifizierung.