Hess Lichtwoche auf der Landesgartenschau in Löbau

Hess Lichtwoche in Löbau

Landesgartenschau 2012

Hess feiert Lichtwoche auf der
6. sächsischen Landesgartenschau
in Löbau.

Landesgartenschau im LED-Licht

Seit dem 15. September erstrahlt die Landesgartenschau in Löbau auch nach Einbruch der Dunkelheit. Bis zum 23. September hat Hess insgesamt 151 Leuchten auf dem Gelände installiert, die einen Überblick über das aktuelle Produktportfolio bis hin zu den neusten LED-Möglichkeiten mit emdelight®-Glas geben. Eröffnet wurde die Hess-Lichtwoche im Beisein von CDU-Generalsekretär Sachsen, Michael Kretschmer und Oberbürgermeister Löbau,
Dietmar Buchholz.
Fachvorträge für Architekten und Lichtplaner im Haus Schminke
Bereits am Nachmittag hatte Hess Kunden zu einem Seminar in das Haus Schminke in Löbau eingeladen. Ca. 40 Architekten, Landschaftsarchitekten sowie Planer erlebten nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Hauses durch die Leiterin, Frau Katrin Schenk, zwei weitere Fachvorträge. Herr Stefan Reimann von "hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH" aus Berlin erläuterte ausführlich den Werdegang der Planungen im Jahr 2009 bis hin zur Realisierung der Landesgartenschau in Löbau 2012. Das Büro hutterreimann hatte hierzu die Ausschreibung gewonnen. Anschließend referierte Ruairi O’Brien, Inhaber des Büros "Ruairi O’Brien. Architektur. Licht. Raumkunst" in Dresden, über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Licht – in der Historie bis zu neusten LED-Technologien.
Hess-Leuchten setzen Landesgartenschau effektvoll in Szene 
Am Abend erhielten alle Gäste die Möglichkeit, die Landschaftsarchitektur auf der Landesgartenschau gemeinsam mit von Hess inszeniertem Licht zu erleben. So wurde die Theorie vom Nachmittag sofort mit einem praktischen Beispiel am Abend verbunden. Abschluss der Veranstaltung bildete eine atemberaubende Feuershow.