Hess-Schauplatz in Omuta, Japan

Hess AG

Hess-Schauplatz in Omuta, Japan

Feierliche Eröffnung der neuen Ausstellung mit Mitarbeitern des japanischen Partners Shingo Denzai, dem Hess Area Manager Mike Theo und Christoph Hess.

Hess-Schauplatz in Omuta, Japan

Das japanische Joint Venture mit dem Hess-Partner Shingo ist weiter auf Erfolgskurs. Christoph Hess konnte nun den ersten japanischen „Schauplatz Hess“ mit den wichtigsten LED-Leuchten in Omuta einweihen. Nach der Schulung der Mitarbeiter und Vorstellung der Leuchten auf der LIGHTINGFAIR-Lichtmesse in Tokyo im März 2011, ist dies ein weiterer Baustein für die Stärkung des Vertriebs in Japan.

Regierung forciert LED

Durch das Unglück in den Kernkraftwerken von Fukushima zieht die japanische Regierung Konsequenzen: Alle AKWs werden abgeschaltet. Nur durch Sparmaßnahmen bei allen elektrischen Geräten ist dies auch zu realisieren. Es werden z.B. für Straßenleuchten-Neuanlagen alle konventionellen Leuchtmittel verboten. Hess ist somit zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Produkten am Markt. Der neue LED-Katalog in japanisch kann flächendeckend zum Einsatz kommen.