Diepholz erhält LED-Anlage mit intelligenter Steuerung

08. Januar 2013

Beleuchtungs-Pilotprojekt von Hess in der Mollerstraße

Seit wenigen Wochen sind in der neu gestalteten Mollerstraße in Diepholz die energieeffizienten, intelligent gesteuerten LED-Leuchten von Hess in Betrieb. Lichtplaner und Hess-Mitarbeiter Oliver Christen zeigte bei der Einweihung den städtischen Vertretern, wie man die Daten der Leuchten über ein Laptop abrufen
und die Anlage steuern kann.
Foto: Diepholzer Kreisblatt / Jansen

Beleuchtunsanlage auf dem neuesten Stand der Technik

Durch das integrierte Steuerungsstem "DIMPro" lassen sich verschiedenen Dimmstufen festlegen, die abends und nachts über Bewegungsmelder und Funkverbindungen gesteuert werden. So kann wochentags um 18:30 Uhr, wenn die Geschäfte in der Mollerstraße schließen, eine höhere Lichtintensität eingestellt werden als zu ruhigeren Zeiten um 22 Uhr. Wochenendaktivitäten oder stark frequentierte Phasen können darüber hinaus individuell berücksichtigt werden.
Jede Leuchte verfügt über einen eingebauten Bewegungsmelder, der nachts das automatische Hochfahren der Beleuchtung beim Passieren eines Fußgängers oder Radfahrers auslöst. Für Anwohner und Passanten bedeutet das ein höheres Sicherheitsgefühl, wenn sie bei Dunkelheit unterwegs sind.

Hohe Energieeinsparungen

„Aufgrund der intelligenten Steuerung und der langen Lebensdauer der Leuchtmittel wird sich der Stromverbrauch erheblich reduzieren", sagt Bauamtsleiter Gregor Korte. Die Stadtverwaltung und die Stadtwerke EVB Huntetal, die am Projekt mitgewirkt haben, gehen von einer Energieeinsparung von 30 bis 50 Prozent der ursprünglich geplanten Beleuchtungsanlage aus.
Die Stadt Diepholz setzt auch in Zukunft auf Energieeffizienz und will die Modernisierung der öffentlichen Beleuchtungsanlagen weiter vorantreiben. In den nächsten zwei Jahren ist die Erneuerung von etwa 100 Leuchten geplant.