Architekturlicht

Spiel mit Licht und Schatten

„Unsere Augen sind geschaffen, die Formen unter dem Licht zu sehen: Licht und Schatten enthüllen die Formen“, so sagte einst Le Corbusier. Der einflussreichste Architekt des 20. Jahrhunderts erkannte früh die fundamentale Bedeutung des Lichts für das Erscheinungsbild eines Bauwerks: Durch Licht wird die Plastizität eines Baukörpers hervorgehoben, Wandstrukturen akzentuiert und Besonderheiten von Fassaden gezielt herausgearbeitet. Kurz: Ein Bauwerk in Szene gesetzt, wie hier die Zitadelle von Kairo. (Lichtdesign von Griven)

Licht als Stilmittel

Atmosphärische Inszenierungen gewinnen an Bedeutung

Über die reine Grundfunktion der Beleuchtung hinaus wird Licht zusehends die Aufgabe zuteil, öffentliche Räume und Bauwerke in den Abend- und Nachtstunden zu strukturieren und in eine stimmungsvolle Atmosphäre zu tauchen. Dabei steht, ausgehend von der Lichtwirkung der installierten Leuchten, stets das Ergebnis – sprich die Illuminierung – im Mittelpunkt der Planungen.
Im Kontext eines ganzheitlichen Beleuchtungskonzeptes, das sowohl der Identität einer Kommune, dem Sicherheitsempfinden der Bürger als auch einer hohen Aufenthaltsqualität Rechnung trägt, unterstreichen Licht-Inszenierungen von stadtprägenden Gebäuden, Denkmäler oder anderen „Wahrzeichen“ die Einmaligkeit von Städten in besonderem Maße.
Vor diesem Hintergrund spielt Licht als gestalterisches und stimmungsgebendes Element eine zunehmend wichtige Rolle: Geschickt eingesetzt, definiert Licht Sehenswürdigkeiten nicht nur, sondern trägt als ein in die Architektur von öffentlichen Plätzen oder Grünanlagen integriertes Stilmittel wesentlich zur gewünschten ästhetischen Wirkung bei.

Im Trend: Gestaltung mit Licht

Profilierung durch attraktives Lichtdesign

Gestaltung mit Licht gilt heute als wichtiges Instrument zur Schaffung von ansprechenden öffentlichen Räumen mit hohem Erlebniswert. Diesem Trend folgen immer mehr Städte und Kommunen, indem sie architektonische Highlights, Plätze, Parks und Brücken durch ein imageförderndes und auch prägendes Lichtdesign effektvoll in Szene setzen.
Nachfolgend werden wir diese Entwicklung und ihre Bedeutung für urbane Lebensräume im wahrsten Sinne des Wortes "beleuchten".
Bild 1: Der Wiener Musikverein, traditionsreiches Konzerthaus in Wien, erstrahlt in den Abendstunden in voller Pracht.
Bild 2: Stimmungsvoll illuminiert: Tuchhallen und Marktplatz mit Springbrunnen in Krakau, Polen.
Bild 3: Bodeneinbauleuchten akzentuieren die Kolonnaden der Kasaner Kathedrale in St. Petersburg, Russland.
Bild 4: Ein Lichtermeer setzt die Manhattan Brigde in New York City attraktiv in Szene.

LED-Technologie

Prädestiniert für raffinierte Lichtspiele

Durch die rasante Entwicklung in den vergangenen Jahren hat sich die LED-Technologie in der Architekturbeleuchtung bereits weitestgehend durchgesetzt: Die hohe Farbhomogenität, individuell einstellbare Farbeffekte, intelligente Steuerungs-möglichkeiten, die ausgesprochen hohe Energieeffizienz sowie ihre lange Lebensdauer erfüllen dabei höchste Ansprüche an Lichtqualität und -design.

LED-Module: Großes Potenzial für dramaturgische Inszenierungen

Marktgängige Hochleistungs-LED-Module eröffnen Lichtplanern und -designern vielseitige Inszenierungsmöglichkeiten für städtische Besonderheiten: Von schlichten Relief-Ausleuchtungen über raffinierte Wall-Washer-Effekte bis hin zu Anstrahlungen ist alles realisierbar. Möglich wird dies durch spezielle elektronische und optische Bauteile der LED-Module, wie Steuereinheit, Reflektoren und Linsenoptik, die für die gewünschte Lichtcharakteristik und -wirkung ausschlaggebend sind.

Großflächig oder punktgenau, weiß oder farbig  

Den unterschiedlichen Anforderungen an die Illumination werden verschiedene LED-Lichtwerkzeuge gerecht – etwa Scheinwerfer, Strahler, Decken- oder Bodeneinbauleuchten – die, exakt platziert und ausgerichtet, mit ihrer Lichtwirkung für den gewünschten Effekt sorgen.
So strukturieren beispielsweise gebäudenah angeordnete Bodeneinbauleuchten mit ihrem nach oben gerichteten Licht die Fassaden in vertikale Flächen, während in der Umgebung installierte Scheinwerfer eine großflächige Anstrahlung aus der Ferne ermöglichen. Eine engstrahlende Lichtverteilung hingegen lenkt die Blicke auf besondere architektonische Details.
Eindrucksvolle Licht-Spiele entstehen durch Unterwasserscheinwerfer, die mit farbigem oder weißem Licht einzigartige Farb-Effekte an Brunnen und Fontänen erzeugen.

Höhere Attraktivität bei Nacht

Städte zeigen sich bei Dunkelheit von ihrer schönsten Seite

Das Potenzial eindrücklicher Licht-Inszenierungen können Städte und Kommunen ausschöpfen, indem sie sich bei Dunkelheit von ihrer schönsten Seite zeigen: Sie werden zu leuchtenden Anziehungspunkten für Touristen und Einwohner gleichermaßen und behaupten sich so im verstärkenden Wettbewerb untereinander als besonders attraktive Standorte. 

Architekturlicht

Themenschwerpunkt unserer kommenden Lightletter-Ausgaben

Das „Architekturlicht“ wird in den kommenden Monaten ein stetiger Begleiter unserer Lightletter-Ausgaben sein und auch für Hess eine wichtige Rolle einnehmen. Hess wird sein Portfolio um anspruchsvolle Architekturbeleuchtungslösungen erweitern und Architekten, Lichtdesignern sowie Planern von der Entwicklung bis hin zur Realisierung kreativer Licht-Inszenierungen begleiten. Freuen Sie sich schon jetzt auf die weiteren Ausgaben.