NEWCASTLE:
Australiens Hafenstadt strahlt in die Zukunft

SMART CIT Y OF THE YEAR

Newcastle gilt mit ihrem neuen smarten Beleuchtungskonzept als Teil der Smart City-Strategie als Vorreiter in Australien. Die neue Beleuchtung ist die größte, integrierte, multifunktionale Leuchteninstallation in ganz Down Under.
Die australische Stadt Newcastle, im Bundesstaat New South Wales gelegen und mit rund 300.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt des Landes, zeichnet sich durch einen interessanten Kontrast zwischen dem weltweit größten Kohle-Exporthafen mit seinen riesigen Frachtschiffen einerseits und der ausgeprägten Kunst- und Kulturszene mit zahlreichen Galerien, bunten Straßenmalereien und Graffitis andererseits aus.
Darüber hinaus kann sich Newcastle mit den längsten Wanderdünen der Südhalbkugel und wunderschönen Sand- und Surfstränden rühmen, darunter die 33km langen Stockton Sand Dunes.
Das Stadtzentrum von Newcastle verfügt über geschichtsträchtige Bauten, faszinierende Kultureinrichtungen sowie pulsierende Einkaufsareale und Märkte und präsentiert sich mit einer Mischung aus hochklassigen Restaurants, Gaststätten mit regionaler Küche, gemütlichen Cafés und lebendigen Bars als äußerst attraktive Hafenstadt.

Smart City-Initiative mit neuer Beleuchtungslösung

Im Jahr 2017 hat die Stadt eine Smart City-Initiative ins Leben gerufen, die über einen Zeitraum von vier Jahren geplant ist. Dadurch sollen die Lebensqualität, Nachhaltigkeit und wirtschaftliche Vielfalt verbessert werden.
Teil dieser Initiative ist eine intelligente und vielseitig einsetzbare öffentliche Beleuchtung, die neben ihrer funktionalen und energiesparenden Eigenschaft weitere smarte Systeme, wie öffentliches WLAN, Kameras, Lautsprecher, Strahler-Technik, beleuchtete Deko-Elemente und Sensorik, beinhaltet.
Dieses einzigartige Beleuchtungskonzept für den gesamten Stadtkern wurde bis jetzt mit rund 250 CITY ELEMENTS 230 von Hess umgesetzt. Die Säulenleuchten sind nicht nur in ihrem minimalistischen und modernen Design anspruchsvoll, sondern erfüllen zugleich die unterschiedlichen Beleuchtungsanforderungen der strengen australisch-neuseeländischen Norm. Dank ihrer Modularität und des Mastdurchmessers von 230mm ist die Integration unterschiedlicher intelligenter Funktionen problemlos möglich. Alle diese Vorrichtungen sind perfekt in die Licht-Stele integriert und beeinträchtigen das Stadtbild nicht – ganz im Gegenteil, es wird dadurch ein einheitliches Gesamtbild geschaffen.

Intelligente multifunktionale Straßenbeleuchtung

Wesentlicher Bestandteil der neuen Straßenbeleuchtungslösung sind die Wharf Road, die Hunter Street und die Scott Street. Während die 2km lange Wharf Road entlang des Hunter Rivers verläuft und bis zum Nobbys Beach am östlichen Ende von Newcastle führt, verläuft die Hunter Street zu einer Gabelung und teilt sich dann in die Scott Street und Hunter Street.
Beide Straßen führen durch die Innenstadt und enden am Tramway Reserve bzw. am Pacific Park – zwei Parkanlagen, die mit Spielplätzen, Grillgelegenheiten und Festivals, Märkten sowie Konzerten zu einem ausgedehnten Besuch einladen. Fährt man auf der Wharf Road kann man einen Blick auf das Queens Wharf Fähr-Terminal, auf die Restaurants und Grünanlagen erhaschen.
Ferner handelt es sich bei der Wharf Road um eine Teilstrecke der „Newcastle 500“, einer jährlich stattfindenden Motorsportveranstaltung, bei der die Rennställe mit sogenannten Supercars antreten.
Pünktlich zum ersten Rennen überhaupt im Jahr 2017 und dem damit verbundenen Besucheransturm waren die CITY ELEMENTS 230 von Hess einsatzbereit.
Diese stellen neben einer hoch qualitativen Beleuchtung auch öffentliches WLAN sicher und sorgen mit integrierten Lautsprechern und Kameras für Information und Sicherheit der Besucher der „Rennstrecke“. Darüber hinaus liefern zusätzliche integrierte Scheinwerfer weitergehende Beleuchtungsmöglichkeiten.
Den lichttechnischen Anforderungen auf allen drei Straßen werden die 50 Watt starken LEDs mit einer Lichtfarbe von 4000K in den Abschlusselementen gerecht. Während auf der Scott Street und der Wharf Road variable Leuchtenhöhen von bis zu 10 Metern gewählt wurden, messen die CITY ELEMENTS auf dergesamten Hunter Street einheitlich 11 Meter.
Wie schon erwähnt, sind in den Zwischenelementen – neben der standardmäßigen Lichttechnik in den Abschlusselementen – zusätzliche Lichttechniken integriert.
Eine weitere Zielsetzung war, den Parkplatz an der Wharf Road von oben homogen zu beleuchten, um so ein zusätzlich hohes Sicherheitsempfinden zu gewährleisten. Dieser Anforderung kamen die Planer mit zusätzlichen 27 Watt Strahlern in einigen der Zwischenelemente nach.

Inszenierung der Veranstaltungsfläche »Market Street Lawn«

Aus der ehemaligen Schieneninfrastruktur, alten überdachten Fußgängerbrücken und dem freiliegenden Bereich an der Wharf Road, die einst das Stadtzentrum vom Hafen trennten, wurde eine 8.000 m² große attraktive, öffentliche Grünfläche: die Market Street Lawn. Diese gilt als Knotenpunkt der Market Street und der Scott Street und schafft damit eine Verbindung zwischen dem Central Business District (CBD) und dem Hafen – eine Kombination von Nord und Süd.
Die Grünfläche lädt nicht nur mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und Wasserspielen zum Erholen und Entspannen ein. Sie dient auch als zentrale Veranstaltungsfläche für kleine bis mittlere Events und Aktivitäten.
Um die Fläche in den Abend- und Nachtstunden zu inszenieren, ist die Bestückung mit einem in die Stele integrierten GoBo-Projektor geplant. Mit diesem lassen sich Texte, Grafiken, Markenlogos und Muster auf der Fläche abbilden und diese eindrucksvoll beleben.

Das Schienennetz der neuen Stadtbahn – kein Problem durch Mehrfachbestückung der CITY ELEMENTS 230

Während aus der ehemaligen Schieneninfrastruktur die neue Market Street Lawn wurde, sind die Hunter Street und die Scott Street Teil des Schienennetzes der neuen Stadtbahn geworden.
Die Fahrspuren der beiden Straßen werden nunmehr durch den Schienenverkehr getrennt – und somit ergibt sich eine sehr breite Fläche, die es auszuleuchten gilt. Entsprechend anspruchsvoll war die Anforderung, um auf der Straße die nötige Helligkeit zu garantieren.
Für die Beleuchtung wurden verschiedene Ausführungen der Säulenleuchte gewählt. Zum einen wurden die CITY ELEMENTS 230 entlang der Hunter Street und der Scott Street mit einem zusätzlichen 80 Watt DALVIK S Leuchtenkopf bestückt.Zum anderen wurde für den parallel zur Scott Street verlaufenden Fußweg ein Teil der CITY ELEMENTS 230 mit einem weiteren abgesetzten Leuchtenkopf mit 28 Watt montiert.
Die zusätzliche Aufnahme von DALVIK S Leuchtenköpfen ermöglicht eine deutliche Erweiterung der Beleuchtungsfunktionen – und vergrößert das Einsatzgebiet der ohnehin schon äußert vielfältigen CITY ELEMENTS weiter.
Und am Tage wirken die im eleganten Farbton „Mica Black“ lackierten Säulenleuchten trotz ihrer stattlichen Höhen sehr reduziert und zurückhaltend.

Mehrwert für die Menschen in der Stadt – durch multifunktionale Elemente

Um einen echten Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Besucher zu schaffen, wurden in alle CITY ELEMENTS 230 multifunktionale Elemente integriert. Nahezu unsichtbar ist das öffentliche und flächendeckend zur Verfügung gestellte WLAN integriert – lediglich eine kleine Antenne im Abschlusselement deutet dezent darauf hin.
In einem Großteil der CITY ELEMENTS sorgen die in den Zwischenelementen integrierten Kameras für mehr Sicherheit – was insbesondere auch bei der erwähnten Großveranstaltung, dem „Newcastle 500“-Rennen, sowie bei weiteren Veranstaltungen auf der Market Street Lawn wichtig ist.
Entlang der Wharf Road garantieren zudem in die Leuchte integrierte Lautsprecher, dass während den Veranstaltungen mittels Durchsagen und Musik die Zuschauer und Gäste informiert und unterhalten werden können.
Die in den Grundelementen befindlichen 150 Watt JBL-Säulenlautsprecher garantieren dank ihres hervorragenden Klangs eine hohe Beschallungsqualität. Um für weitergehende multifunktionale Anforderungen gerüstet zu sein, sind bereits einige Säulenleuchten mit entsprechenden Vorrichtungen versehen, die unter anderem die Integration von unterschiedlichsten Sensoren ermöglichen.

Ein optisches Highlight: Die Wasserornamente

Aufgrund der repräsentativen Lage der Wharf Road im Stadtzentrum hat man sich neben den beschriebenen Lichttechniken und den multifunktionalen Elementen für ein ganz besonderes dekoratives Element entschieden: Ein beleuchtetes 360°-Ornament, welches das Muster von weich fließenden Wellen widerspiegelt.
In den Abend- und Nachtstunden strahlt dieses Element – dem farblichen Synonym des Wassers entsprechend – blau und verkörpert auf eindrucksvolle Weise den Charakter von Newcastle als Hafenstadt. Eine Anforderung, die wie geschaffen war für den Beleuchtungsspezialisten Hess.

Australiens grösstes smartes Lichtkonzept soll auch in Zukunft weiter wachsen

Mit dem smarten Beleuchtungskonzept als Teil der Smart City-Strategie gilt Newcastle als Vorreiter in Australien. Denn die neue Beleuchtung ist die größte, integrierte, multifunktionale smarte Leuchteninstallation in ganz Down Under.
In diesem Jahr wurde die Stadt im Rahmen der nationalen „Smart Cities 2019 Conference“ zur „Smart City of the Year“ gekürt. Damit knüpft Newcastle an den Gewinn des „Smart Cities Strategy Award“ im Jahr 2018 an.Für die nächsten Jahre sind weitere smarte Leuchten im Zentrum von Newcastle geplant.
Mit zusätzlichen multifunktionalen Anwendungen will man die Stadt künftig noch effizienter gestalten, um beispielsweise durch die Gewinnung von Daten den Verkehr analysieren zu können.
Eines ist aber jetzt schon klar: Die Lebens- und Aufenthaltsqualität wird mit der Smart City-Initiative für Anwohner und Besucher mehr und mehr verbessert.
Wir danken unseren Auftraggebern für das Vertrauen in Hess – als weltweiter Partner für smarte Lösungen. Heute und in der Zukunft.