Rottweil Innenstadt DE - Rottweil

Neue Erlebnisdimension: Rottweil wertet Stadtmitte auf 

CITY ELEMENTS setzen die Stadtmitte wirkungsvoll in Szene

Im spätmittelalterlichen Stadtkern von Rottweil herrscht seit jeher reges Leben.
Der dominante Autoverkehr beeinträchtigte jedoch den von Fußgängern stark frequentierten Bereich. Anlässlich anfallender Leitungsarbeiten der ENRW Energieversorgung Rottweil entschieden die Stadtväter, die Hochbrücktorstraße sowie die Untere Hauptstraße neu zu ordnen und mit CITY ELEMENTS Lichtstelen von Hess hochwertig zu beleuchten.
Heute präsentiert sich Baden-Württembergs älteste Stadt attraktiver denn je: Die perfekt auf die unterschiedlichen Funktionsflächen und das historische Umfeld abgestimmte Beleuchtung setzt die neue Rottweiler Mitte auch in den Abend- und Nachtstunden wirkungsvoll in Szene.

Planer und Beteiligte

Auftraggeber: Stadt Rottweil
Lichtplanung: Planungsbüro Licht|Raum|Stadt, Karlsruhe

Neue Anforderungen an die Beleuchtung

Neukonzeption der Beleuchtungsanlage

Die veränderte Nutzung des Stadtraumes erforderte eine Neukonzeption der Beleuchtungsanlage – nicht nur im Hinblick auf aktuelle sicherheitstechnische Auflagen, sondern auch um die Besonderheiten der Rottweiler Mitte wieder erlebbar zu machen.
„Die zuvor zentrumsnah eingesetzten Leuchten ermöglichten mangels optischen Systemen keine Lichtlenkung. Entsprechend hoch war die Blendung für Fußgänger. Außerdem entstanden Lichtemissionen auf Fassaden“, umreißt Licht- und Stadtplaner Dipl.-Ing. Jochen Karow von Licht|Raum|Stadt-Planung die Ausgangssituation.

Kombinationstalent gefragt

Unter der Maßgabe, sowohl der einzigartigen Architektur als auch der stärkeren Gewichtung der Funktionsbereiche „Einkaufen und Verweilen“ gerecht zu werden, entwickelte das Planungsbüro ein maßgeschneidertes Beleuchtungskonzept. Die Eckwerte gab die DIN EN 13201 vor. Für die Fußgängerbereiche ergibt sich hier eine mittlere Beleuchtungsstärke von mindestens 10 Lux bei guter Gleichmäßigkeit.
Aufgrund der vielfältigen, lichttechnischen Anforderungen bevorzugten die Planer den Einsatz von multifunktionalen Lichtstelen. „Für eine zeitlose Stelenlösung spricht ihr optisch zurückhaltendes Erscheinungsbild und die individuelle Kombination unterschiedlicher optischer Systeme in einer Leuchte bis hin zu versorgungstechnischen Aufgaben“, nennt Karow die wichtigsten Vorzüge. Diese ermögliche eine sparsame Anordnung der Elemente, was wiederum die Wahrnehmung des Stadtraums positiv beeinflusse.

CITY ELEMENTS von Hess brillieren

Lichtstelen überzeugen durch Beleuchtungsqualität und Effizienz

Als optimal für Rottweils neue Mitte erwiesen sich 6,80 m hohe CITY ELEMENTS mit transparentem Abschlusselement, in das zur Beleuchtung von Fahrbahn und Gehweg zwei übereinanderliegende, asymmetrische Minireflektoren von Hess integriert sind. Die obere Einheit leuchtet die Fahrbahn mit einem 70-Watt-HIT-CE-Leuchtmittel aus, die untere den Gehweg mit 35 Watt.
Dank ihrer exakten Lichtlenkung sorgen die Minireflektoren für eine hohe Lichtausbeute und damit einen effizienten Betrieb. Autofahrer, Fußgänger und Anwohner profitieren zudem von der blendfreien Ausleuchtung der Umgebung. Die Säulen wurden im Abstand von 28 m zwischen den Parkbuchten installiert und gliedern die Straßenzüge in gleichmäßige Abschnitte. „Durch ihre Höhe und zurückhaltend schlanke Optik erzielen sie eine dem Stadtzentrum angemessene repräsentative Wirkung“, beschreibt Karow einen wichtigen Gestaltungsaspekt.

Atmosphärisch gelungene Fassadeninszenierung

Neben der Grundausleuchtung von Straße und Gehweg übernehmen die
CITY ELEMENTS an definierten Orten weitere Aufgaben. Dazu gehört die Illuminierung von 14 Erkern, die durch ihre Farbigkeit hervortreten. Die davor platzierten Säulen sind mit ein bis drei zusätzlichen Lichtaustritten und rotationssymmetrischen Strahlersystemen versehen. Im Zusammenspiel mit einem 35-Watt-HIT-CE-Leuchtmittel lassen sie die markanten Fassadenelemente greifbar nahe erscheinen.
Einer besonderen Konfiguration bedurften auch die Leuchten an den Fußgängerüberwegen. Um die von der DIN geforderte vertikale Beleuchtungsstärke von 40 Lux zu erreichen, sind beide Reflektoren im Abschlusselement auf die Zebrastreifenfläche ausgerichtet und mit zwei 150-Watt-HIT-CE-Leuchtmitteln ausgerüstet. Die Beleuchtung des Gehwegs erfolgt in diesem Bereich über einen eigens dafür vorgesehenen seitlichen Lichtaustritt

Beleuchtungsanlage erfüllt alle Anforderungen

Ein Teil der CITY ELEMENTS verfügt darüber hinaus im Grundelement über Anschlüsse für die elektrische Versorgung, die bei Veranstaltungen und bei Aktionen des Einzelhandels genutzt werden können. „Die unterschiedlichen Anforderungen ließen sich dank der multifunktionalen CITY ELEMENTS einfach und ohne zusätzliche Systeme verwirklichen“, freut sich Karow über die „ebenso stimmungsvolle wie stimmige Beleuchtung“.
Die neue Mitte Rottweils ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie sich moderner Städtebau in den Dienst mittelalterlicher Architektur stellen kann. So gesehen ist Rottweil im 21. Jahrhundert angekommen und davon profitieren Handel, Gewerbe und Tourismus.

Weitere Informationen

Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie im PR-Bereich unter:

Fakten

Produktinformationen

DE - Rottweil

center = auto, zoom = 5, type = terrain

50.1015015,8.66109467

Rottweil Innenstadt
DE - Rottweil